InSel gGmbH

Beratung und Unterstützung psychisch belasteter Flüchtlinge

Sie mussten aus dem Heimatland fliehen und sind dadurch  psychisch belastet oder waren bereits in Ihrer Vergangenheit psychisch belastet.

Sie suchen:

  • suchen Kontaktmöglichkeiten, Austausch und Gemeinschaft
  • wünschen sich Anregungen zur Tagesgestaltung
  • benötigen Informationen über Unterstützung und Hilfen
  • brauchen einen verständnisvollen Ansprechpartner
  • benötigen Information über mögliche weiterführende Hilfen
  • benötigen Beratung zu allgemeinen Fragen im Umgang mit der psychischen Erkrankung

Wir bieten Ihnen an unseren Standorten Gronau und Ahaus ein niedrigschwelliges Kontaktangebot in den Räumlichkeiten unserer Kontakt-und Beratungsstellen. Wir begrüßen ausdrücklich die Begleitung durch andere Fachdienste und Ansprechpartner.

Öffnungszeiten in Gronau Kontakt- und Beratungsstelle  Eschweg 8,  48599 Gronau
Dienstag: 14 – 16 Uhr
Mittwoch: 9-11 Uhr Uhr
Kontakt: Harald  Albers Tel: 02562 718099,  E-Mail: albers@insel-borken.de

Öffnungszeiten in Ahaus Kontakt- und Beratungsstelle Parallelstraße 12 a, 48683 Ahaus
Dienstag: 10 – 12 Uhr
Donnerstag: 16:30 – 18:30 Uhr
Kontakt: Frau Tenspolde Tel: 02561 8669410, E-Mail: tenspolde@insel-borken.de

Unterstützt werden unsere Angebote durch sozialpädagogische Fachkräfte, mit langjähriger Berufserfahrung im sozialpsychiatrischen Arbeitsfeld. Menschen mit Sprachkenntnissen, die in den Gesprächen übersetzen können, sollen je nach Bedarf eingesetzt werden.

Die Kooperation mit allen  Organisationen, Personen ist der InSel gGmbh in diesem Zusammenhang ein wichtiges Anliegen.

Fördergeber:  „Gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen“.

Infoblatt „Kaffee- und Teestube für Flüchtlinge – Jeder ist willkommen!“

Menü